Kloten-Dietlikon nach Schlussspurt Cupsieger

23. Februar 2019, 17:47 Uhr
Die Unihockey-Spielerinnen von Kloten-Dietlikon bejubeln den elften Cupsieg der Vereinsgeschichte
Die Unihockey-Spielerinnen von Kloten-Dietlikon bejubeln den elften Cupsieg der Vereinsgeschichte
© KEYSTONE/ANTHONY ANEX
Kloten-Dietlikon gewinnt zum elften Mal in der Vereinsgeschichte den Schweizer Cup im Unihockey der Frauen. Die Zürcherinnen bezwingen Piranha Chur nach einer Aufholjagd im Schlussdrittel 4:2.

Als Flurina Marti in der 45. Minute zu einem Penalty anlaufen konnte, sah in der Berner Wankdorfhalle alles danach aus, als ob Piranha Chur bald den dritten Cupsieg der Vereinsgeschichte würde bejubeln und den Titel aus dem Vorjahr erfolgreich würde verteidigen können.

Doch mit dem Fehlschuss der Verteidigerin sollte die grosse Wende eingeleitet werden. Nur gut 60 Sekunden später gelang Tanja Stella der Anschlusstreffer zum 1:2. Und als Kloten-Dietlikons Topskorerin Michelle Wiki scharf vors gegnerische Tor passte und Piranhas Captain Seraina Ulber den Ball ins eigene Tor ablenkte, war die Partie, die bis dahin von den Bündnerinnen kontrolliert worden war, plötzlich ausgeglichen.

Das Team von Simone Berner nutzte den Schwung und stellte das beeindruckende Comeback und den ersten Saisonsieg gegen Piranha Chur durch Tore von Isabelle Gerig und Christelle Wohlhauser endgültig sicher.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 23. Februar 2019 17:37
aktualisiert: 23. Februar 2019 17:47