Laaksonen unterliegt Zverev

21. September 2017, 16:40 Uhr
Für Henri Laaksonen bedeuteten die Achtelfinals in Metz Endstation
© KEYSTONE/ALEXANDRA WEY
Henri Laaksonen scheidet beim ATP-Turnier in Metz in der 2. Runde aus. Der Schweizer unterliegt dem Deutschen Mischa Zverev 4:6, 4:6. Laaksonen blieb bei seiner Premiere gegen den 30-jährigen US-Open-Achtelfinalisten chancenlos.

Die Nummer 27 der Weltrangliste machte mit dem Schaffhauser in 61 Minuten kurzen Prozess. In Umgang eins nutzte der ältere der Zverev-Brüder seinen zweiten Breakball zur 4:3-Führung, und zu Beginn des zweiten Satzes durchbrach er den Aufschlag des Schweizers erneut.

Laaksonen (ATP 113) hingegen erspielte sich keinen einzigen Breakball. Der Schweizer Davis-Cup-Spieler kam zwar nicht unter die Räder, aber auch in den anderen wichtigen Statistiken (Asse, gewonnene Punkte bei ersten und zweiten Aufschlägen, gewonnene Punkte insgesamt) erreichte er schlechtere Werte als der Deutsche.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 21. September 2017 16:01
aktualisiert: 21. September 2017 16:40