Lausanne gleicht in Vaduz in extremis aus

9. Februar 2019, 06:54 Uhr
Lausannes Trainer Giorgio Contini erteilt dem 2:2-Torschützen Sancidino Silva Anweisungen
Lausannes Trainer Giorgio Contini erteilt dem 2:2-Torschützen Sancidino Silva Anweisungen
© KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE
Das ambitionierte Lausanne-Sport holt in der Challenge League im Auswärtsspiel gegen Vaduz in extremis einen Punkt. Der portugiesische Stürmer Sancidino Silva glich für die Gäste in der 94. Minute per Kopf zum 2:2 aus.

Damit haben die Waadtländer nun gleich viele Punkte auf dem Konto wie das zweitplatzierte Winterthur, das eine Partie weniger ausgetragen hat.

Vaduz hatte zuvor in der zweiten Halbzeit dank Toren von Igor Tadic (49.), der von einem haarsträubenden Fehlpass des Lausanner Mittelfeldspielers Cameron Puertas profitierte, und Milan Gajic (66.) ein 0:1 in ein 2:1 gewendet. Am Ende wurde aber nichts aus dem ersten Sieg für die Liechtensteiner seit dem 3. November des vergangenen Jahres, als sie in Lausanne 2:1 gewonnen hatten. Die Waadtländer haben seither nie mehr verloren.

Vaduz - Lausanne-Sport 2:2 (0:1). - 1388 Zuschauer. - SR Schärer. - Tore: 39. Kukuruzovic 0:1. 49. Tadic 1:1. 66. Gajic 2:1. 94. Silva 2:2.

Rangliste: 1. Servette 19/40 (41:15). 2. Winterthur 18/31 (29:26). 3. Lausanne-Sport 19/31 (34:21). 4. Wil 19/29 (22:20). 5. Aarau 19/26 (32:31). 6. Schaffhausen 19/26 (25:30). 7. Vaduz 20/21 (28:37). 8. Rapperswil-Jona 18/18 (23:32). 9. Chiasso 19/18 (25:42). 10. Kriens 18/16 (25:30).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 8. Februar 2019 22:19
aktualisiert: 9. Februar 2019 06:54