Anzeige

Lausanne startet mit knappem, aber verdientem Sieg

Claudia Amann, 7. Februar 2016, 17:57 Uhr
Leader Lausanne startet mit einem 2:1-Sieg gegen Le Mont in die Rückrunde der Challenge League. Im Mittelfeld schliesst Wohlen mit einem 2:1 im Direktduell die Lücke zu Winterthur auf Platz 4.
Der Lausanner Olivier Custodio steigt im Luftduell höher als Le Monts Fabrizio Zambrella
© KEYSTONE/LAURENT GILLIERON

Lausanne war beim Heimsieg über Le Mont auf einen Goaliefehler angewiesen, um einen knappen, aber verdienten Sieg einzufahren. Alexandre Pasche profitierte beim Siegtreffer in der 80. Minute davon, dass ihm Le Monts Torhüter Maxime Brenet den Ball nach einem Corner vor die Füsse fallen liess. Der Challenge-League-Leader baute damit seine Führung in der Tabelle vorübergehend auf 9 Punkte aus. Im Montagsspiel kann der erste Verfolger Wil zu Hause gegen Schaffhausen den Rückstand verkürzen.

Im zweiten Sonntagsspiel setzte sich Wohlen bei Winterthur mit 4:1 durch. Ein wegen einer Abseitsstellung zu Unrecht anerkannter Treffer nach zwei Minuten stand am Ursprung des letztlich gemessen an den Stärkeverhältnissen etwas zu hohen Resultats. In der Tabelle schlossen die Aargauer im engen Mittelfeld punktemässig zu Winterthur auf.

Die Kurztelegramme der Sonntagsspiele in der Challenge League:

Lausanne-Sport - Le Mont 2:1 (1:0). - 2970 Zuschauer. - SR Ovcharov. - Tore: 4. Pak 1:0. 52. Dubajic 1:1. 80. Pasche 2:1. - Bemerkungen: 81. Gelb-Rot Bühler (Lausanne-Sport).

Winterthur - Wohlen 1:4 (0:2). - 1800 Zuschauer. - SR Jancevski. - Tore: 4. Ramizi 0:1. 41. Ianu 0:2. 67. Paiva 1:2. 88. Graf 1:3. 90. Graf 1:4.

Resultate: Aarau - Biel 1:1 (1:1). Neuchâtel Xamax - Chiasso 2:1 (2:0). Lausanne-Sport - Le Mont 2:1 (1:0). Winterthur - Wohlen 1:4 (0:2).

Rangliste: 1. Lausanne-Sport 19/39 (39:21). 2. Wil 18/30 (31:26). 3. Neuchâtel Xamax 19/27 (24:26). 4. Wohlen 19/25 (25:26). 5. Winterthur 19/25 (23:26). 6. Le Mont 19/23 (25:26). 7. Schaffhausen 18/22 (20:25). 8. Biel 19/22 (29:31). 9. Chiasso 19/21 (24:27). 10. Aarau 19/19 (17:23).

Claudia Amann
Quelle: SDA
veröffentlicht: 7. Februar 2016 17:10
aktualisiert: 7. Februar 2016 17:57