Leader Bern siegt in Kloten, ZSC Lions kassieren Heimniederlage

19. November 2017, 19:38 Uhr
Leader SC Bern mit Mark Arcobello setzte sich beim Schlusslicht Kloten mit Luca Boltshauser und Verteidiger Patrick von Gunten knapp durch
Leader SC Bern mit Mark Arcobello setzte sich beim Schlusslicht Kloten mit Luca Boltshauser und Verteidiger Patrick von Gunten knapp durch
© KEYSTONE/PATRICK B. KRAEMER
In den beiden Sonntagsspielen der National League kassieren die beiden Zürcher Teams Heimniederlagen. Sowohl Kloten gegen Bern, als auch die ZSC Lions gegen Davos gegen einen Vorsprung aus der Hand. Leader Bern sorgte gegen Schlusslicht mit zwei Toren im dritten Drittel für die Wende.

Gaëtan Haas und Calle Andersson trafen im Schluefweg innerhalb von fünf Minuten für die Gäste aus Bern, womit die Berner den Vorsprung in der Tabelle auf das zweitklassierte Lugano auf elf Punkte ausbauten.

Matchwinner für den HC Davos beim 3:1 im Hallenstadion gegen die ZSC Lions war Broc Little. Der Amerikaner traf in der 49. Minute nach Vorlage von Robert Kousal und Andres Ambühl zum 2:1 für die Gäste. Mauro Jörg traf zwei Sekunden vor Schluss noch ins leere Tor. Robert Nilsson hatte die Lions in der 11. Minute in Führung gebracht, Samuel Walser glich in der 35. Minute aus.

National League: ZSC Lions - Davos 1:3 (1:0, 0:1, 0:2). Kloten - Bern 1:2 (1:0, 0:0, 0:2). Rangliste: 1. Bern 22/52 (79:40). 2. Lugano 21/41 (69:50). 3. ZSC Lions 22/41 (77:57). 4. Fribourg-Gottéron 23/41 (62:62). 5. Davos 23/39 (64:65). 6. Zug 22/37 (64:55). 7. Biel 23/30 (64:71). 8. Lausanne 21/27 (59:70). 9. Ambri-Piotta 23/26 (56:70). 10. Genève-Servette 21/25 (49:61). 11. SCL Tigers 23/24 (56:72). 12. Kloten 22/16 (44:70).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 19. November 2017 18:06
aktualisiert: 19. November 2017 19:38