Biathlon

Lena Häcki vergibt die Top Ten im letzten Anschlag

19. Januar 2020, 13:10 Uhr
Lena Häcki kommt bei der Aufholjagd nicht vom Fleck. (Archivaufnahme)
© KEYSTONE/EPA/ANDREAS SCHAAD
Lena Häcki bleibt in der Verfolgung von Ruhpolding im Mittelfeld stecken. Die Schweizerin startet von Position 24 und kommt als 25. ins Ziel.

Im letzten Stehend-Anschlag vergab die Frau aus Engelberg mit Wohnsitz im deutschen Ruhpolding den möglichen fünften Top-Ten-Platz der Saison. Mit den Strafrunden vier, fünf und sechs wurde die 24-Jährige durchgereicht, nachdem sie beim dritten, lupenreinen Schiessen noch rund 20 Ränge gutgemacht hatte und auf Zwischenplatz 12 rangiert war.

Die Norwegerin Tiril Eckhoff nutzte die Pole-Position zum sechsten Sieg im elften Rennen der Saison. Aita Gasparin verfehlte als 47. die Weltcup-Punkteränge.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Januar 2020 13:05
aktualisiert: 19. Januar 2020 13:10