Liverpool nicht mehr Leader

3. März 2019, 19:33 Uhr
Zurück im Tor: Chelsea lässt bei seinem Goalie Kepa Arrizabalaga Gnade walten
Zurück im Tor: Chelsea lässt bei seinem Goalie Kepa Arrizabalaga Gnade walten
© KEYSTONE/AP/TIM IRELAND
Liverpool erleidet im Titelrennen der Premier League einen weiteren Rückschlag. Das Team von Jürgen Klopp kommt beim Stadtrivalen Everton nicht über ein 0:0 hinaus und ist nicht mehr Leader.

In dem intensiv geführten Merseyside-Derby schenkten sich die beiden Mannschaften nichts. Zehn Tage vor dem Achtelfinal-Rückspiel der Champions League bei Bayern München hatten die Reds in der hitzigen Atmosphäre des Goodison Park insgesamt mehr vom Spiel und auch die besseren Chancen. Sie kamen aber letztlich nicht zum Torerfolg. Xherdan Shaqiri verfolgte das Geschehen zum vierten Mal in den letzten fünf Spielen über die gesamte Spieldauer von der Ersatzbank aus.

Nach dem vierten Remis aus den letzten sechs Ligaspielen ist Liverpool nur noch Tabellenzweiter, einen Punkt hinter Manchester City. Der Titelhalter ist am Samstag mit der vollen Punktzahl vom Gastspiel bei Bournemouth zurückgekehrt (1:0).

Chelsea hielt mit einem 2:1-Sieg bei Fulham Kontakt zu den Champions-League-Plätzen. Goalie Kepa Arrizabalaga stand eine Woche nach seiner verweigerten Auswechslung beim Cup-Aus im Penaltyschiessen gegen Manchester City wieder im Tor. Der im Sommer für 80 Millionen Euro verpflichtete Torhüter wurde für seinen Affront gegen Trainer Maurizio Sarri offensichtlich nur milde bestraft.

Gonzalo Higuain und Jorginho erzielten die Tore für Chelsea in der ersten Halbzeit. Fulhams zwischenzeitlicher Ausgleich durch Calum Chambers hatte nur vier Minuten Bestand. Nach 29 Runden beträgt Chelseas Rückstand auf das viertplatzierte Manchester United zwei Punkte.

Fulham - Chelsea 1:2 (1:2). - 24'900 Zuschauer. - Tore: 20. Higuain 0:1. 28. Chambers 1:1. 31. Jorginho 1:2. - Bemerkung: Chelsea wieder mit Kepa Arrizabalaga im Tor.

Everton - Liverpool 0:0. - 39'335 Zuschauer. - Bemerkung: Liverpool ohne Shaqiri (Ersatz).

Ein weiteres Resultat vom Sonntag: Watford - Leicester City 2:1.

Rangliste: 1. Manchester City 29/71 (76:20). 2. Liverpool 29/70 (64:15). 3. Tottenham Hotspur 29/61 (56:30). 4. Manchester United 29/58 (58:38). 5. Arsenal 29/57 (61:39). 6. Chelsea 28/56 (49:30). 7. Wolverhampton 29/43 (37:35). 8. Watford 29/43 (41:41). 9. West Ham United 29/39 (37:41). 10. Everton 29/37 (39:39). 11. Leicester City 29/35 (35:41). 12. Bournemouth 29/34 (39:54). 13. Crystal Palace 29/33 (35:39). 14. Newcastle United 29/31 (26:36). 15. Brighton & Hove Albion 28/30 (30:41). 16. Burnley 29/30 (32:53). 17. Southampton 29/27 (32:49). 18. Cardiff City 29/25 (25:57). 19. Fulham 29/17 (27:65). 20. Huddersfield Town 29/14 (15:51).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 3. März 2019 17:35
aktualisiert: 3. März 2019 19:33