Lucas Cueto verlässt den FCSG

Dumeni Casaulta, 6. Juni 2017, 13:18 Uhr
Macht einen Abflug: Lucas Cueto (rechts) wechselt zum deutschen Drittligisten SC Preussen.
© (Keystone/Gian Ehrenzeller)
Der 21-jährige Lucas Cueto wechselt zurück in sein Heimatland Deutschland. Er hat beim drittligisten SC Preussen einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Das meldet der deutsche Verein auf seiner Webseite. Cueto war erst im Februar 2016 von der zweiten Mannschaft vom 1. FC Köln in die Ostschweiz gewechselt. Unter Ex-Trainer Joe Zinnbauer kam er zu gelegentlichen Einsätzen. Seit Giorgio Contini das Amt übernommen hatte, absolvierte Cueto kein Spiel mehr in Grün-Weiss. Meist war er nicht einmal im Kader.

«Lucas ist ein junger Spieler, der beim 1. FC Köln an den Herrenbereich herangeführt worden ist und bei den Profis regelmässig dabei war. Die Zeit bei St.Gallen hat er sich anders vorgestellt und will in der 3. Liga jetzt den nächsten Schritt gehen. Er hat eine hohe Geschwindigkeit und sucht immer das Eins-gegen-eins», wird der Sportdirektor Malte Metzelder vom SC Preussen zitiert. Der Drittligist hofft, dass Cueto für Wirbel auf den Aussenpositionen sorgen wird. Etwas was der 21-Jährige bei St.Gallen nicht geschafft hat.

Der Spieler selber sagt zum Wechsel: «Ich hatte sehr gute Gespräche mit Trainer Benno Möhlmann und Malte Metzelder. Wir waren von Anfang an auf einer Wellenlänge und ich sehe hier die Möglichkeit, mich einzubringen, Gas zu geben und gemeinsam mit der Mannschaft unsere Ziele zu erreichen.»

Für den FC St.Gallen hat Cueto insgesamt 21 Spiele in der Super League absolviert. Allerdings waren es immer nur Teileinsätze. Gesamthaft stand der Mittelfeldspieler nur 356 Minuten für die Espen im Einsatz. Tore hat er keine erzielt. Sein Vertrag mit St.Gallen lief noch ein Jahr.

Dumeni Casaulta
Quelle: red.
veröffentlicht: 6. Juni 2017 11:51
aktualisiert: 6. Juni 2017 13:18