Segeln

Luna Rossa segelt um den America's Cup

21. Februar 2021, 09:51 Uhr
Zum dritten Mal nach 1992 und 2000 segelt ein italienisches Team um den America's Cup.
Luna Rossa war im Duell der Herausforderer klar stärker als die Briten von Ineos
© KEYSTONE/AP/Brett Phibbs
Anzeige

Luna Rossa setzte sich im Final der Herausforderer gegen die Briten von Ineos mit 7:1 durch. Ab dem 6. März fordern die Italiener damit vor Auckland den Titelverteidiger Team New Zealand heraus.

Mit zwei Siegen am Sonntag sicherte sich Luna Rossa den Erfolg in der Best-of-13-Serie und die Teilnahme am 36. America's Cup. Für den italienischen Rennstallbesitzer und leidenschaftlichen Cup-Jäger Patrizio Bertelli ist es im sechsten Anlauf der zweite Einzug in ein America's-Cup-Duell.

2000 unterlag Bertelli mit seinem Team den Neuseeländern mit 0:5. Zuvor hatte 1992 Raul Gardinis «Il Moro di Venezia» Italien erstmals von der wichtigsten Trophäe des internationalen Segelsports träumen lassen. Damals unterlagen die Italiener den USA mit 1:4.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. Februar 2021 09:45
aktualisiert: 21. Februar 2021 09:51