Anzeige

Magnussen darf in Monza starten

Claudia Amann, 1. September 2016, 15:20 Uhr
Renault-Fahrer Kevin Magnussen ist nach seinem Unfall beim GP von Belgien wieder bereit
© KEYSTONE/EPA/SRDJAN SUKI
Der am Sonntag beim Formel-1-GP in Belgien verunfallte Renault-Fahrer Kevin Magnussen erhält von den Rennärzten die Starterlaubnis für das 14. Saisonrennen vom kommenden Sonntag in Monza. Magnussen hatte schon vor wenigen Tagen erklärt, er fühle sich fit und sei bereit für einen Einsatz.

Nach den obligatorischen Untersuchung durch die Mediziner des Internationalen Automobilverbandes erhielt er nun offiziell grünes Licht für eine Teilnahme am Renn-Wochenende.

Der 23-jährige Däne war am vergangenen Sonntag in Spa-Francorchamps mit seinem Auto zu Beginn des Rennens bei hoher Geschwindigkeit in die Streckenbegrenzung gekracht. Während sein Renault erheblich demoliert wurde, war Magnussen mit einer Schnittwunde und einer Verstauchung am linken Knöchel glimpflich davon gekommen.

Claudia Amann
Quelle: SDA
veröffentlicht: 1. September 2016 14:31
aktualisiert: 1. September 2016 15:20