Malli von Mainz zu Wolfsburg

5. Januar 2017, 20:36 Uhr
Der Mainzer Yunus Malli, hier im Europa-League-Duell mit Saint-Etiennes Pierre-Yves Polomat, wechselt vom Team von Fabian Frei zum Team von Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez
Der Mainzer Yunus Malli, hier im Europa-League-Duell mit Saint-Etiennes Pierre-Yves Polomat, wechselt vom Team von Fabian Frei zum Team von Diego Benaglio und Ricardo Rodriguez
© KEYSTONE/EPA/GUILLAUME HORCAJUELO
Der VfL Wolfsburg verstärkt sich im Hinblick auf die am 20. Januar beginnende Bundesliga-Rückrunde mit Yunus Malli vom Ligakonkurrenten Mainz 05. Der 24-jährige Mittelfeldspieler erhält beim VfL einen Vertrag bis 2021.

Malli soll nun zeitnah ins Trainingslager der Wolfsburger im spanischen La Manga einrücken.Die Ablösesumme wird auf rund 12,5 Millionen Euro geschätzt. Mit dem Transfer reagierte der VfL auf den Abgang von Julian Draxler, der für geschätzte 40 Millionen Euro zu Paris Saint-Germain wechselte.

Für Mainz, das Team von Trainer Martin Schmidt und Fabian Frei, ist der Abgang ein herber Verlust. Malli absolvierte vor der Winterpause alle 16 Bundesliga-Partien für den Europa-League-Teilnehmer, schoss dabei sechs Tore und bereitete sieben weitere vor. Der Vertrag des türkischen Nationalspielers, der aus der Jugend von Borussia Mönchengladbach stammt, wäre in Mainz noch bis 2018 gelaufen.

Wolfsburg überwintert in der Bundesliga nach einer durchzogenen Hinrunde auf dem 13. Platz. Die Rückrunde beginnt für das Team mit dem Schweizer Goalie Diego Benaglio und Nationalverteidiger Ricardo Rodriguez am 20. Januar mit einem Heimspiel gegen den Hamburger SV.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 5. Januar 2017 20:20
aktualisiert: 5. Januar 2017 20:36