Radsport

Marc Hirschi gewinnt bei seiner Rückkehr

20. März 2022, 18:20 Uhr
Marc Hirschi kehrt nach fünfmonatiger Rennpause mit einem Sieg zurück. Der 23-jährige Berner gewinnt die zweite Austragung des italienischen Eintagesrennens «Per Sempre Alfredo».
Marc Hirschi gelang die perfekte Rückkehr nach mehrmonatiger Absenz
© KEYSTONE/URS FLUEELER

Ein Start, ein Sieg - besser hätte Hirschi seine Saison nicht lancieren können. Beim 172 Kilometer langen Rennen im Grossraum Florenz entwischte der WM-Dritte von 2020 der Konkurrenz acht Kilometer vor dem Ziel. Mit einigen Sekunden Vorsprung auf den Neuseeländer Dion Smith und den Belgier Rémy Mertz beendete er den hügeligen Parcours.

Für Hirschi, der zu seinem ersten Sieg seit dem letzten September im Rahmen der Luxemburg-Rundfahrt kam, war es ein unverhoffter Erfolg, schliesslich musste er nach seiner Operation im Hüftbereich Mitte Dezember wochenlang pausieren. Bei der Vorbereitung auf seine Rückkehr in der Sierra Nevada hatte der Schweizer vom UAE Team Emirates aber gemerkt, dass er sich in guter Form befindet. Sowohl seine Werte, als auch sein Gefühl auf dem Velo deuteten daraufhin.

Bereits am Dienstag steht der nächste Renneinsatz an. Hirschi startet bei der kleineren, fünftägigen Rundfahrt «Settimana Internazionale Coppi e Bartali» im Norden Italiens. Ebenfalls dabei sind unter anderen Mathieu van der Poel und Geraint Thomas.

Quelle: sda
veröffentlicht: 20. März 2022 19:07
aktualisiert: 20. März 2022 19:07
Anzeige