Anzeige

Marit Björgen plant Comeback nach Babypause im April

5. Februar 2016, 15:33 Uhr
Marit Björgen steht wenige Wochen nach der Geburt ihres Sohnes wieder auf Skiern. Bereits im April will die 35-Jährige bei den norwegischen Meisterschaften in Beitostölen in die Loipe zurückkehren. Trotz Schlafmangels trainiere sie jeden Morgen.
Plant ihr Comeback nach Babypause im April: Weltcup-Rekordsiegerin Marit Björgen
© KEYSTONE/PETER KLAUNZER

Ihr langfristiges Ziel sei die Teilnahme an den Ski-Weltmeisterschaften 2017 in Lahti. Björgen ist mit 75 Weltcup-Einzelsiegen und vier Weltcup-Gesamterfolgen die erfolgreichste Langläuferin der Geschichte. Sie ist mit dem früheren Nordischen Kombinierer Fred Börre Lundberg liiert. An Weihnachten kam ihr gemeinsamer Sohn Marius zur Welt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 5. Februar 2016 15:33
aktualisiert: 5. Februar 2016 15:33