Biathlon

Martin Fourcade feiert vierten Sieg in Folge

19. Januar 2020, 16:26 Uhr
Martin Fourcade rast der Konkurrenz davon.
© KEYSTONE/EPA/ab SS
Martin Fourcade feiert in der Verfolgung von Ruhpolding den vierten Sieg in Serie.

Der Franzose findet in Abwesenheit von Johannes Thingnes Bö - der Norweger opferte zwei Weltcup-Wochenenden dem Vaterschaftsurlaub - zu alter Stärke zurück.

In Ruhpolding gab Fourcade im Sprint, der Staffel und der Verfolgung 40 Schuss ab und traf jedes Mal. Der Vorsprung im Gesamtweltcup auf Bö beträgt nun 133 Punkte - ein Sieg schenkt 60 Zähler ein. Der Norweger dürfte am Donnerstag im Einzel von Pokljuka wieder ins Geschehen eingreifen. Der 31-jährige Fourcade hatte den Gesamtweltcup sieben Mal in Serie gewonnen, ehe er vergangene Saison von Johannes Thingnes Bö entthront wurde.

Benjamin Weger startete als 33. mit einem grossen Handicap in die Verfolgung. Der Walliser musste drei Strafrunden drehen und vergab so einen Vorstoss in die seinem Potenzial entsprechenden Regionen. Als 34. holte er noch ein paar Weltcuppunkte.

Quelle: sda
veröffentlicht: 19. Januar 2020 15:20
aktualisiert: 19. Januar 2020 16:26