Maxim Lapierre verlässt Lugano

13. Juli 2019, 10:04 Uhr
Maxim Lapierre provozierte gern und skorte viel
Maxim Lapierre provozierte gern und skorte viel
© KEYSTONE/PPR/CHRISTIAN MERZ
Nach dreieinhalb Jahren verlässt Maxim Lapierre den HC Lugano. Die Tessiner gaben bekannt, dass der erst im letzten Dezember unterschriebene Vertrag bis 2021 im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst wurde.

Der 34-jährige Lapierre war im Januar 2016 zu Lugano gestossen und mit seiner unberechenbaren Art zu einer Symbolfigur der Mannschaft geworden. Der Stürmer bestritt 175 Meisterschaftspartien, erzielte 120 Skorerpunkt (48 Tore) und kassierte 438 Strafminuten. Zweimal stand der Québécois mit Lugano im Playoff-Final; 2016 verloren die Tessiner gegen Bern und 2018 gegen die ZSC Lions.

Wo Lapierre seine Karriere fortsetzt, ist noch nicht bekannt.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 13. Juli 2019 09:31
aktualisiert: 13. Juli 2019 10:04