Maxim Lapierre zu den Berliner Eisbären

14. Juli 2019, 12:55 Uhr
Maxim Lapierre (rechts) spielt künftig für die Berliner Eisbären in der DEL
© KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
Der neue Klub von Luganos streitbarer Leaderfigur Maxim Lapierre (34) ist bekannt. Die Berliner Eisbären aus der DEL melden die Verpflichtung des kanadischen Stürmers auf ihrer Homepage.

Bei Lugano war der erst im letzten Dezember unterschriebene Vertrag bis 2021 im gegenseitigen Einvernehmen aufgelöst worden. Bei den Eisbären erhält der Center einen Kontrakt, der ebenfalls bis 2021 gültig ist.

Für Lugano bestritt Lapierre seit Januar 2016 insgesamt 175 Meisterschaftspartien und erzielte 120 Skorerpunkt (48 Tore). Zudem kassierte er 438 Strafminuten. Mit den Bianconeri stand der Québécois zweimal im Playoff-Final; 2016 verloren die Tessiner gegen Bern und 2018 gegen die ZSC Lions.

In der NHL erreichte Lapierre 2011 mit den Vancouver Canucks den Final um den Stanley Cup. Und mit Kanada gewann Lapierre bei Olympia 2018 in Südkorea die Bronzemedaille.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 14. Juli 2019 12:37
aktualisiert: 14. Juli 2019 12:55