Meisterfeier in Notre-Dame Trikots

Sarah Lippuner, 22. April 2019, 11:05 Uhr
Paris Saint-Germain steht nach der 33. Runde der Ligue 1 als Meister von Frankreich fest. Nebst dem Fussball war auch die Notre-Dame Kathedrale auf dem Platz präsent. Die Mannschaft bedankte sich mit speziellen Trikots bei den Feuerwehrleuten.

Bereits Stunden vor dem Heimspiel gegen Monaco wussten die Spieler von Paris Saint-Germain, dass sie heute Nacht ihren Meistertitel feiern dürfen. Dank speziellen Trikots wurde die Meisterfeier zudem eine Dankesfeier für die Einsatzkräfte der Feuerwehr, die bei den Löscharbeiten der Notre-Dame beteiligt waren. Die Spieler trugen spezielle Trikots mit einem Bild der Kathedrale und bedankten sich mit einer Videobotschaft. Zusätzlich zierte ein grosses Banner die Tribünenränge.

Torjäger Mbappé bleibt bei PSG

Auf dem Spielfeld waren vor der Partie auch einige Feuerwehrleute mit ihren Kindern anwesend. Diese wurden teilweise vom dreifach Torschütze Kylian Mbappé begrüsst. Der Topstürmer, der im Spiel einen Hattrick erzielte, dementierte zudem die Gerüchte über einen Transfer zu Real Madrid. Der 20-jährige Weltmeister sagte gegenüber dem TV-Sender Canal Plus «Ich bin hier, ich bin Teil des Projekts.»

Achter Titel für PSG

Für den PSG ist es der achte Titel insgesamt und der sechste in den letzten sieben Saisons. Diese sechs Triumphe seit 2012/13 wurden unter der Führung der Besitzer aus Katar realisiert. Gegen Monaco gab Superstar Neymar nach über drei Monaten sein Comeback, doch der überragende Akteur war Weltmeister Kylian Mbappé mit drei Toren. Der 20-jährige Stürmer steht nun bei 30 Meisterschaftstoren und ist der erste Franzose seit Jean-Pierre Papin in der Saison 1989/90, der diesen Wert erreicht.

Der Schweizer Torhüter Diego Benaglio, der bei Monaco ab der 13. Minute den verletzten Danijel Subasic ersetzte, war bei allein drei Gegentoren ohne Abwehrchance. Mbappé kam nach sehenswerten Kombinationen jeweils alleine vor Benaglio an den Ball.

Paris Saint-Germain – Monaco 3:1 (2:0). – 45’000 Zuschauer. – Tore: 15. Mbappé 1:0. 38. Mbappé 2:0. 56. Mbappé 3:0. 80. Golowin 3:1. – Bemerkung: Monaco mit Benaglio (ab 13.).

Sarah Lippuner
Quelle: SDA/red.
veröffentlicht: 22. April 2019 10:01
aktualisiert: 22. April 2019 11:05