Michael Lang wechselt zu Gladbach

Leila Akbarzada, 29. Juni 2018, 11:27 Uhr
Der Wechsel ist definitiv: Michael Lang geht zu Borussia Mönchengladbach.
Der Wechsel ist definitiv: Michael Lang geht zu Borussia Mönchengladbach.
© KEYSTONE/Laurent Gillieron
Nun ist es definitiv: Der Natispieler Michael Lang wechselt zum deutschen Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Der Wechsel erfolgt per sofort und der Vertrag läuft bis 2022.

Lange brodelte die Gerüchteküche, doch der Wechsel ist nun beschlossene Sache. Der FC Basel teilte am Freitag mit, dass der Egnacher Michael Lang per sofort zum deutschen Bundesliga-Verein Borussia Mönchengladbach wechselt. Damit ist Lang der letzte Natispieler, der ins Ausland gewechselt hat.

Der Verteidiger wird bei Gladbach einige Gesichter aus der Heimat antreffen: Yann Sommer, Josip Drmic, Denis Zakaria und Nico Elvedi spielen ebenfalls beim deutschen Verein.

Der 27-jährige Lang lancierte seine Karriere beim FC St.Gallen in der U21 im Jahr 2007. 2011 wechselte er zu den Grasshoppers. Dann wechselte er im Sommer 2015 zum FC Basel. Beim FCB erkämpfte sich der Ostschweizer schnell einen Stammplatz und wurde im Januar 2018 zum Vize-Captain ernannt.

In der abgelaufenen Saison kam Lang in der Super League, der Uefa Champions League und im Schweizer Cup zu insgesamt 44 Pflichtspiel-Einsätzen. Dabei
schoss der Rechtsverteidiger zehn Tore und bereitete sieben vor. In seiner Zeit in Basel konnte Lang zwei Schweizer Meister-Titel und einen Cup-Sieg feiern und wurde 2017 zum

«Raiffeisen Super League Best Player» gekürt.

Leila Akbarzada
Quelle: red./pd
veröffentlicht: 29. Juni 2018 11:21
aktualisiert: 29. Juni 2018 11:27