Milan gegen Verein aus Mazedonien

4. August 2017, 15:17 Uhr
Ricardo Rodriguez (rechts) gehört bei Milan bereits zu den Teamstützen
Ricardo Rodriguez (rechts) gehört bei Milan bereits zu den Teamstützen
© KEYSTONE/EPA/ALEKSANDAR PLAVEVSKI
Milans Weg zurück auf die europäische Fussballbühne führt über den mazedonischen Meisterschafts-Zweiten Shkëndija Tetovo. Dies ergibt die Auslosung der Playoffs zur Europa League am Freitag in Nyon.

Ricardo Rodriguez darf sich damit grosse Hoffnungen machen, mit den «Rossoneri» in der bevorstehenden Saison international zu spielen. Der Schweizer Nationalverteidiger gehörte in der 3. Qualifikationsrunde bei den beiden Zu-Null-Siegen gegen den rumänischen Vertreter Craiova zu den Hauptdarstellern. Alle drei Mailänder Treffer fielen nach Standards des Neuzugangs vom VfL Wolfsburg.

Für Milan, das seit April in chinesischer Hand ist und in der Sommerpause bisher rund 200 Millionen Euro in neues Personal investiert hat, wäre es die erste Europacup-Teilnahme seit der Saison 2013/14.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. August 2017 14:47
aktualisiert: 4. August 2017 15:17