Anzeige
Basketball

Milwaukee gelingt das erste Break

18. Juli 2021, 07:47 Uhr
Den Milwaukee Bucks gelingt im fünften Spiel des NBA-Playoff-Finals gegen die Phoenix Suns das erste Break. Dank dem dritten Sieg in Serie hat das Team um Giannis Antetokounmpo zwei Matchbälle.
Milwaukees Giannis Antetokounmpo greift sich einen Rebound
© KEYSTONE/AP/Mark J. Rebilas

Milwaukee gewann in Phoenix 123:119 und sorgte für den ersten Auswärtssieg in der Best-of-7-Serie, in der die Bucks nun mit 3:2 führen. Spiel 6 steht in der Nacht auf Mittwoch an. Für Milwaukee wäre es der zweite Meistertitel nach 1971.

Die Suns führten nach dem ersten Viertel noch 37:21, doch Milwaukee schlug im zweiten Viertel mit 43:24 zurück und liess sich die knappe Führung in der zweiten Halbzeit nicht mehr nehmen. Ein Ballverlust von Suns-Star Devin Booker, der 40 Punkte erzielte, entschied die Partie. Jrue Holiday nahm ihm beim Stand von 120:119 knapp 15 Sekunden vor Schluss den Ball ab. Seinen anschliessenden Alley-oop-Pass vollendete Antetokounmpo mit einem Dunk.

Der Grieche Antetokounmpo kam auf 32 Punkte, Unterstützung bekam er offensiv vor allem von Khris Middleton (29) und Holiday (27).

Quelle: sda
veröffentlicht: 18. Juli 2021 07:45
aktualisiert: 18. Juli 2021 07:47