Minnesota beendet Houstons Siegesserie

12. Januar 2017, 07:42 Uhr
33 Punkte von James Harden (vorne) reichten den Houston Rockets in Minneapolis nicht zum Sieg
33 Punkte von James Harden (vorne) reichten den Houston Rockets in Minneapolis nicht zum Sieg
© KEYSTONE/AP/JIM MONE
Die Siegesserie der Houston Rockets in der NBA ist gerissen. Nach zuletzt neun Siegen in Folge unterliegt das Team des Schweizers Clint Capela den Minnesota Timberwolves auswärts 105:119.

Ausgerechnet die bisher so enttäuschenden Minnesota Timberwolves beendeten die seit Weihnachten anhaltende Siegesserie der Houston Rockets um Superstar James Harden. Der 27-jährige Amerikaner lieferte mit 33 Punkten, zwölf Assists und sechs Rebounds zwar wie gewohnt ab, patzte jedoch aus der Distanz. Nur zwei seiner elf Dreipunktewürfe waren erfolgreich.

Bei Houston fehlte Clint Capela erneut verletzt. Der Genfer, der seit Mitte Dezember an einem Haarriss im linken Wadenbein laboriert, wird erst in zwei Wochen wieder auf dem Parkett erwartet.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 12. Januar 2017 07:10
aktualisiert: 12. Januar 2017 07:42