Buemi fährt weiterhin Formel-E

20. September 2018, 10:18 Uhr
Sébastien Buemi fährt auch nächste Saison für das e-dams-Team in der Formel E, neu allerdings mit Nissan- statt Renault-Motoren
Sébastien Buemi fährt auch nächste Saison für das e-dams-Team in der Formel E, neu allerdings mit Nissan- statt Renault-Motoren
© KEYSTONE/WALTER BIERI
Der Waadtländer Rennfahrer Sébastien Buemi (29) bleibt der Formel E treu. Das neue Team «Nissan e.dams» bestätigt Buemi als Piloten für die fünfte Saison, die am 15. Dezember in Saudi-Arabien beginnt.

Damit verbleibt Buemi in jenem Umfeld, in welchem er bereits die ersten vier Jahre seit der Gründung der Formel E bestritt, wobei Nissan bei «e.dams» Renault als Motorenlieferant ersetzt. «Die fünfte Saison stellt für mich ein Neustart in vielerlei Hinsicht dar», so Buemi. «Es gibt viele Neuerungen: die Wagen, das Format der Rennen und auch einige neue Strecken.»

Buemi gewann den Formel-E-Titel in der zweiten Saison (2015/16) und insgesamt zwölf Grands Prix, mehr als jeder andere Fahrer. Zuvor gewann er 2014 den Titel in der Langstrecken-WM und zählte zum Siegerteam des prestigeträchtigen 24 Stundenrennens von Le Mans. Letzte Saison schaffte es Buemi in der Formel E viermal aufs Podest, gewann aber kein Rennen und beendete die Saison in der Gesamtwertung nur auf Platz 4.

Vor zwei Wochen unterschrieb Buemi zudem bis Ende dieser Saison als dritter Fahrer beim Formel-1-Team Toro Rosso, wobei Buemi bei den Italienern nur zum Einsatz gelangt, wenn einer der beiden Stammfahrer Pierre Gasly oder Brendon Hartley ausfallen sollte.

Erstmals kriegt Buemi in der Formel E aber einen neuen Teamkollegen. Der Franzose Nicolas Prost verlässt das Team und wird durch den 22-jährigen Thailänder Alexander Albon ersetzt, der bislang in der Formel 2 fuhr.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. September 2018 10:00
aktualisiert: 20. September 2018 10:18