Formel E

Buemi mit glückhaftem 5. Platz

10. April 2021, 18:47 Uhr
Profitiert am Ende von drei Ausfällen und wird Fünfter: Sébastien Buemi im Nissan. (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA EFE/JOSE MENDEZ
Sébastien Buemi ist beim dritten Saisonrennen der Formel E in Rom als Fünfter der einzige Schweizer in den Punkterängen.

Buemi profitierte auf seinem Nissan von einer Kollision knapp fünf Minuten vor Schluss, der die vor ihm liegenden Lucas di Grassi, Stoffel Vandoorne und Nyck de Vries zum Opfer fielen. Buemi machte so noch drei Plätze gut.

Der Berner Nico Müller (Penske) konnte von den vielen Ausfällen nicht profitieren und kam nur als 14. von 16 Fahrern ins Ziel. Der Italo-Schweizer Edoardo Mortara (Venturi-Mercedes) schied bereits nach zehn Runden aus.

Der Audi des in Führung liegenden Di Grassi rollte unvermittelt ohne Antrieb aus, dahinter konnten der Pole-Mann Vandoorne und De Vries nicht mehr ausweichen. Stattdessen fuhr Jean-Eric Vergne im DS Techeetah hinter dem Safety-Car zum Sieg.

Quelle: sda
veröffentlicht: 10. April 2021 17:50
aktualisiert: 10. April 2021 18:47