Formel 1

Drei weitere Grands Prix abgesagt

12. Juni 2020, 13:57 Uhr
In Baku, Singapur und Suzuka bleibt die Rennstrecke für die Formel 1 in diesem Jahr geschlossen
© KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
Der Kalender der diesjährigen Formel-1-Weltmeisterschaft schrumpft wegen der Corona-Pandemie weiter. Die Grands Prix von Aserbaidschan, Singapur und Japan sind abgesagt.

Der Grosse Preis in Aserbaidschans Hauptstadt Baku war ursprünglich für den 7. Juni vorgesehen, das Nachtrennen in Singapur am 20. September, und der Grand Prix von Japan in Suzuka am 11. Oktober.

Von den ersten zehn im ursprünglichen Programm aufgeführten Grands Prix konnte keiner ausgetragen werden. Ob und allenfalls wann Rennen nachgeholt werden, steht noch nicht fest.

Die Verantwortlichen der Formel-1-WM hatten vor zehn Tagen einen ersten revidierten Kalender mit acht Rennen in Europa präsentiert. Demnach soll die Saison am 5. Juli in Spielberg in Österreich beginnen. Trotz der unsicheren Lage bleiben die Verantwortlichen zuversichtlich, in diesem Jahr 15 bis 18 Grands Prix durchführen zu können.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Juni 2020 13:45
aktualisiert: 12. Juni 2020 13:57