Formel 1

Formel-1-Pilot Alonso erlitt bei Velounfall Oberkieferbruch

12. Februar 2021, 16:15 Uhr
Fernando Alonso stürzte im Tessin mit dem Velo und brach sich den Oberkiefer (Archivbild)
© KEYSTONE/EPA/DIEGO AZUBEL
Fernando Alonso erleidet bei seinem Velounfall in seiner Wahlheimat Tessin einen Bruch des Oberkiefers, wie sein Alpine-Team mitteilt. Der zweifache Formel-1-Weltmeister ist bereits operiert worden.

Die Ärzte seien zufrieden mit Alonsos Fortschritten. Er solle aber noch 48 Stunden zur Beobachtung im Spital bleiben.

Der 39-jährige Spanier war am Donnerstag auf dem Rennvelo mit einem Auto kollidiert, das auf den Parkplatz eines Supermarktes einbiegen wollte. Nach einigen Tagen kompletter Ruhe soll Alonso schrittweise wieder ins Training einsteigen können. «Wir gehen davon aus, dass er voll einsatzfähig für die weitere Vorbereitung auf die Saison sein wird», hiess es im Team-Statement am Freitag.

Demnach geht der Nachfolge-Rennstall von Renault auch davon aus, dass Alonso wie geplant sein Comeback in der Motorsport-Königsklasse nach einer zweijährigen Pause geben kann. Auch der Spanier hat sich diesbezüglich unterdessen zu Wort gemeldet: «Ich bin okay und freue mich darauf, 2021 in Angriff zu nehmen», schrieb Alonso auf Twitter. In einem Monat finden die einzigen offiziellen Tests statt, der Rennauftakt ist für den 28. März in Bahrain geplant.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Februar 2021 16:15
aktualisiert: 12. Februar 2021 16:15