Formel 1

Grosjean beendet die Saison - und wohl auch die Formel-1-Karriere

6. Dezember 2020, 12:59 Uhr
Romain Grosjean muss nach seinem Unfall in Bahrain auch auf das Saisonfinale in Abu Dhabi verzichten
© KEYSTONE/AP/Kamran Jebreili
Romain Grosjean beendet die Saison und wohl auch seine Formel-1-Karriere vorzeitig.

Der vor einer Woche beim Grand Prix von Bahrain verunglückte Romain Grosjean muss nach dem verpassten Start im Grossen Preis von Sakhir am Sonntag auch auf die Teilnahme beim Saisonfinale am kommenden Sonntag in Abu Dhabi verzichten. Der letzte Grand Prix des Jahres wäre für den Westschweizer wahrscheinlich auch das letzte Rennen in der Formel 1 gewesen.

«Es ist einer der schwersten Entscheide meines Lebens, aber auch einer meiner weisesten», sagte Grosjean. «Für meine Gesundheit und meine Sicherheit ist es besser, dass ich nicht das Risiko eingehe, in Abu Dhabi zu fahren.»

Der 34-jährige Grosjean, der mit französischer Lizenz fährt, wird wie Kevin Magnussen den Rennstall Haas zum Jahresende verlassen müssen. Die Amerikaner gehen mit dem Russen Nikita Masepin und dem Deutschen Mick Schumacher ins nächste WM-Jahr.

Grosjean war am letzten Sonntag beim Grand Prix von Bahrain in Sakhir kurz nach dem Start nach einem Fahrfehler in die Leitplanke gerast. Das Auto zerbrach in zwei Teile und fing sofort Feuer. Grosjean konnte sich aus dem Wagen retten und erlitt auf wundersame Weise nur geringfügige Verletzungen und Verbrennungen. Das Spital konnte er nach drei Tagen wieder verlassen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 12. Dezember 2020 10:51
aktualisiert: 6. Dezember 2020 12:59