Anzeige
Motorrad

«Ich habe jede Runde in Kurve neun an Jason gedacht»

30. Mai 2021, 15:52 Uhr
Teammitglieder und Fahrer gedenken dem verstorbenen Jason Dupasquier.
© KEYSTONE/AP/Antonio Calanni
«The show must go on», so heisst es einmal mehr auch bei den Motorrad-Rennfahrern. Alle drei Rennen beim GP von Italien in Mugello finden trotz des tödlichen Unfalls von Jason Dupasquier statt.

Kurz nach der Bekanntgabe, dass Dupasquier im Spital in Florenz seinen Verletzungen erlegen sei, erfolgte auf dem Circuit in der Toskana der Start zum Moto2-Rennen. Die meisten Fahrer hatten vom Hinschied des 19-jährigen Freiburgers wohl noch nichts erfahren. In Abwesenheit von Tom Lüthi, der frühzeitig auf den Start verzichtet hatte, baute der Australier Remy Gardner mit seinem ersten Saisonsieg die WM-Führung aus.

Vor dem MotoGP-Rennstart wurde im Gedenken an Jason Dupasquier eine Schweigeminute eingelegt. Alle Fahrer der Königsklasse begaben sich dafür an die Spitze der Startaufstellung. Crew-Mitglieder von Dupasquiers Team Prüstel standen zuvorderst neben dessen Maschine mit der Nummer 50 und hielten ein Transparent mit «Jason, always in our hearts» (Jason, für immer in unseren Herzen).

Danach ging es sofort weiter mit dem gewohnten Prozedere vor dem Start. Überlegener Sieger war der von der Pole-Position gestartete Fabio Quartararo. Der 22-jährige Franzose kam im sechsten Saisonrennen zum dritten Sieg. Diesen widmete er - wie schon seine Pole-Position am Samstag - Jason Dupasquier.

«Ich habe jede Runde in Kurve neun an ihn gedacht. Es ist zwar ein Sieg, doch es fühlt sich nicht grossartig an. Wir haben einen Freund verloren», so Quartararo, der zudem auf seinem Helm Dupasquiers Namen und dessen Nummer getragen hatte und bei der Siegerehrung mit der Schweizer Fahne aufs Podest stieg.

In der Gesamtwertung baute der Yamaha-Werkfahrer seinen Vorsprung auf den ersten Verfolger - seinen Landsmann Johann Zarco (Ducati) - auf 24 Punkte aus (105:84).

Für den Spanier Marc Marquez, der in der zweiten Runde stürzte, setzte es erneut einen Nuller ab. Der sechsfache MotoGP-Weltmeister blieb damit auf seinen erst 16 WM-Punkten sitzen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 30. Mai 2021 15:45
aktualisiert: 30. Mai 2021 15:52