Anzeige
Motorrad

Lüthi und Marc Marquez nach Stürzen unverletzt

25. Juni 2021, 16:24 Uhr
Tom Lüthi stürzt in der Moto2-Klasse am ersten Trainingstag zum Grand Prix der Niederlande in Assen ebenso wie in der MotoGP der Sieger vom letzten Sonntag, der Spanier Marc Marquez.
Tom Lüthi in der Team-Box in der Besprechung mit einigen Crew-Mitgliedern
© KEYSTONE/KARL FRITZ GLAENZEL

Tom Lüthi hielt sich bis fünf Minuten vor Ende der ersten Einheit in den Top 8, ehe er nach seinem Crash noch auf Position 16 zurückfiel.

Am Nachmittag sass der 34-jährige Berner Moto2-Fahrer wieder auf der Kalex, doch auf nasser Fahrbahn war trotz Rang 12 eine Verbesserung der Zeit vom Vormittag nicht möglich.

Tagesbestzeit in der mittleren WM-Kategorie verzeichnete der Spanier Augusto Fernandez, der um 1,1 Sekunden schneller war als Lüthi.

In der MotoGP-Klasse wurde Marc Marquez, der Sieger vom letzten Sonntag auf dem Sachsenring, am Nachmittag heftig von seinem Motorrad abgeworfen. Der Spanier schlug nach einem Highsider hart auf dem Asphalt auf überschlug sich danach mehrmals. Doch Marquez verliess den Unfallort auf eigenen Füssen.

Schnellster in der Königsklasse war der Spanier Maverick Viñales. Valentino Rossi, der am Vortag als Ehrenbürger von Assen aufgenommen worden war, kam auf dem Circuit, auf welchem er zehn GP-Siege feierte, nicht über Trainingsrang 17 hinaus.

Quelle: sda
veröffentlicht: 25. Juni 2021 16:20
aktualisiert: 25. Juni 2021 16:24