Langstrecken-WM

Marcel Fässler tritt zurück

17. März 2021, 09:23 Uhr
Marcel Fässler hat seine Karriere beendet.
© KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT
Die Karriere eines der erfolgreichsten Schweizer Automobilrennfahrer ist zu Ende. Der im Mai 45 Jahre alt werdende Schwyzer Marcel Fässler tritt zurück.

Fässler tritt mit einem umfangreichen Palmares ab. Zu den Höhepunkten in seiner Bilanz gehören die drei Siege beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Den Klassiker an der Sarthe gewann er 2011, 2012 und 2014 als Werkfahrer von Audi an der Seite des Deutschen André Lotterer und des Franzosen Benoît Tréluyer. 2012 sicherte sich das Trio auch den Titel in der Langstrecken-Weltmeisterschaft. In der Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft siegte er in Diensten von Mercedes zwischen 2001 und 2003 fünfmal.

Fässler bleibt dem Rennsport auch nach dem Ende seiner Aktiv-Zeit erhalten. Beim Schweizer Rennstall Sportec, der im Langstreckenbereich Fuss fassen will, leitet er die Motorsportabteilung. Dazu ist der Innerschweizer in die Entwicklung des neuen Simulators des Formel-1-Teams Alfa Romeo in Hinwil eingebunden.

Ausserdem wird Fässler als Botschafter des TCS weiterhin seine Sportfahrkurse leiten und beim Spartensender MySports sein Fachwissen als Co-Kommentator bei den Übertragungen der Formel-E-Rennen einbringen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. März 2021 09:14
aktualisiert: 17. März 2021 09:23