Niki Lauda konnte das Spital verlassen

24. Oktober 2018, 14:58 Uhr
Niki Lauda verlässt am Mittwoch nach seiner Lungentransplantation das Krankenhaus und begibt sich in eine wochenlange Rehabilitation. Dies schreibt sein Spital in einer Mitteilung.

Der nach einer am 2. August erfolgreich durchgeführten Lungentransplantation seit fast drei Monaten im Wiener AKH-Spital liegende Lauda verliess das Krankenhaus am Mittwoch «in einem guten Allgemeinzustand», wie es in einer Mitteilung des Spitals heisst.

Der 69-jährige Vorstandsvorsitzende des Formel-1-Teams Mercedes und dreifache Weltmeister (1975, 1977, 1984) muss sich nun einer intensiven, mehrwöchigen Rehabilitation unterziehen.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 24. Oktober 2018 14:47
aktualisiert: 24. Oktober 2018 14:58