Ricciardo schnappt Pole-Position weg

27. Oktober 2018, 21:24 Uhr
Daniel Ricciardo hat gut lachen nach seiner 3. Pole-Position seiner Karriere
Daniel Ricciardo hat gut lachen nach seiner 3. Pole-Position seiner Karriere
© KEYSTONE/EPA EFE/JOSE MENDEZ
Zwei Red Bull-Renault stehen am Sonntag im Grand Prix von Mexiko in der Frontreihe. Daniel Ricciardo schlägt Teamkollege Max Verstappen um 0,026 Sekunden.

In der zweiten Reihe stehen die beiden Fahrer, die noch Weltmeister werden können. Lewis Hamilton wurde Dritter, Sebastian Vettel Vierter. Der Deutsche Ferrari-Fahrer kann den fünften WM-Titel des britischen Mercedes-Fahrers nur mit drei Siegen in den letzten drei Rennen verhindern, wenn Hamilton weniger als fünf Punkte gewinnt. Hamilton genügt am Sonntag ein 7. Rang zur Titelverteidigung. Schon vor einem Jahr hatte er sich in der Höhenluft von Mexico-City (2250 M.ü.M.) vorzeitig den Titel gesichert.

Red Bull dominierte alle Training in Mexiko: Dreimal fuhr Verstappen die Bestzeit, im entscheidenden dritten Teil der Qualifikation sicherte sich der Australier Ricciardo seine 3. Pole-Position seiner Karriere.

Zum zweiten Mal im 18. Saisonrennen 2018 klassierten sich nach dem GP von Russland beide Fahrer von Alfa Romeo Sauber-Ferrari in den Top Ten. Charles Leclerc wird das Rennen am Sonntag um 20.10 Uhr Schweizer Zeit aus Position 9 in Angriff nehmen, Marcus Ericsson startet als Zehnter.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 27. Oktober 2018 21:12
aktualisiert: 27. Oktober 2018 21:24