Motorrad

Tom Lüthi fährt hinterher

2. April 2021, 19:30 Uhr
Auch Jason Dupasquier (Moto3) muss wie Lüthi ins Q1. Dupasquier belegt Platz 17.
© KEYSTONE/KARL FRITZ GLAENZEL
Tom Lüthi hat sich in den fünf Tagen seit dem Saisonstart letzten Sonntag auf der gleichen Strecke in Katar der Spitze nicht angenähert.

Im ersten WM-Rennen der Moto2-Kategorie sicherte sich Lüthi letzten Sonntag als 15. den letzten WM-Punkt. Im freien Training vor dem zweiten Grand Prix in Katar kam er am Karfreitag indes nur auf die Plätze 22 (Session 1) und 19 (Session 2). Die beste Zeit des Tages gelang dem spanischen Neuling Raul Fernandez (1:58,541), der die gesamte Konkurrenz um eine halbe Sekunde (!) distanzierte. Lüthi verlor auf Fernandez' Bestzeit 1,355 Sekunden.

Lüthi fuhr am Freitag für seine Ansprüche zu langsam, gewann immerhin aber das Duell gegen Teamkollege Bo Bendsneyder (20.) um einen Hundertstel.

Lüthi wurde ebenso ins erste Qualifying verwiesen wie in der Moto3-Kategorie Jason Dupasquier (17.). In beiden Kategorien qualifizieren sich die schnellsten 14 fürs Q2; die übrigen Piloten müssen den Umweg übers erste Qualifying in Kauf nehmen.

Quelle: sda
veröffentlicht: 2. April 2021 19:30
aktualisiert: 2. April 2021 19:30