Motorrad

Tom Lüthi im letzten Saison-GP von Startposition 5

16. November 2019, 19:03 Uhr
Tom Lüthi unterwegs auf dem Circuit in Valencia, wo das 19. und letzte Moto2-Rennen dieser Saison ausgetragen wird
© KEYSTONE/EPA EFE/MANUEL BRUQUE
Tom Lüthi nimmt das letzte Moto2-Saisonrennen in Valencia von Startposition 5 in Angriff. Auf die Bestzeit des Spaniers Jorge Navarro fehlen dem Berner Kalex-Fahrer nur zwei Zehntel.

Lüthi war im Qualifying in Valencia überraschenderweise leicht schneller als der siebentklassierte Brad Binder (KTM), der noch am Vortag überlegene Bestzeit gefahren war. Der Südafrikaner ist Lüthis Gegner im Kampf um den zweiten Gesamtrang. Binder liegt vor dem 19. und letzten Saisonrennen um vier Punkte vor dem Emmentaler (234:230).

Neben Jorge Navarro in der ersten Reihe fürs Rennen vom Sonntag (Start 12.20 Uhr) stehen dessen spanischer Landsmann Jorge Martin und Dominique Aegerters italienischer Teamkollege Stefano Manzi. Hingegen für den Oberaargauer resultierte in Valencia nur Startposition 19. Aegerter verpasste den Einzug in den zweiten Teil des Qualifikation um weniger als drei Hundertstel.

In der MotoGP-Kategorie sicherte sich Fabio Quartararo zum bereits sechsten Mal in diesem Jahr den besten Startplatz fürs Rennen (Start 14.00 Uhr). Der junge Franzose war um 0,032 Sekunden schneller als der spanische Weltmeister Marc Marquez.

Jesko Raffin klassierte sich im ersten von zwei MotoE-Rennen in Valencia nur im 8. Rang. Der von Position 4 gestartete Zürcher verlor schon früh den Anschluss an die Spitze um den späteren Sieger Eric Granado aus Brasilien. Vor dem letzten Saisonrennen in der neu geschaffenen Kategorie mit den Elektro-Motorrädern kommt Raffin als Gesamt-Achter für den Titel nicht mehr infrage.

Quelle: sda
veröffentlicht: 16. November 2019 17:50
aktualisiert: 16. November 2019 19:03