Anzeige
Formel 1

Überlegener Sieg für Hamilton in Katar

21. November 2021, 19:20 Uhr
Lewis Hamilton gewinnt überlegen den Grand Prix von Katar. Der Weltmeister siegt im Mercedes vor WM-Leader Max Verstappen im Red Bull und Fernando Alonso im Alpine.
Lewis Hamilton dominierte die Grand-Prix-Premiere in Katar fast nach Belieben.
© KEYSTONE/AP/Hamad I Mohammed

Dank seinem siebten Sieg in der laufenden Saison verkürzte Hamilton den Rückstand auf den Niederländer Verstappen in der Gesamtwertung um acht auf sechs Punkte. Ausstehend sind noch der (erste) Grand Prix von Saudi-Arabien in vierzehn Tagen und eine weitere Woche später das Finale in Abu Dhabi.

Die Ausgangslage für die Premiere auf dem Losail International Circuit wurde für den von der Pole-Position losgefahrenen Hamilton vor dem Start noch komfortabler. Verstappen musste für das Nichtbeachten der Aufforderung zur Temporeduzierung im Qualifying die Rückversetzung um fünf Plätze hinnehmen und startete deshalb nur von Position 7.

Verstappen machte das Handicap zwar schnell wett, in Schlagdistanz zu Hamilton kam er allerdings nie. Der Brite war im Mercedes zu dominant und auch für den Niederländer unerreichbar. Der drittplatzierte Alonso sicherte sich seinen ersten Podestplatz seit über sieben Jahren. In jenem Sommer war der Spanier, damals noch in Diensten von Ferrari, im Grand Prix von Ungarn Zweiter geworden.

Das Team Alfa Romeo ging im 20. Rennen in diesem Jahr zum 15. Mal leer aus. Kimi Räikkönen und Antonio Giovinazzi beendeten den ersten Grand Prix von Katar auf den Plätzen 14 und 15.

Losail. Grand Prix von Katar. Das Schlussklassement: 1. Lewis Hamilton (GBR), Mercedes. 2. Max Verstappen (NED), Red Bull-Honda, 25,743 zurück. 3. Fernando Alonso (ESP), Alpine-Renault, 59,457. 4. Sergio Perez (MEX), Red Bull-Honda, 62,306. 5. Esteban Ocon (FRA), Alpine-Renault, 80,570. 6. Lance Stroll (CAN), Aston Martin-Mercedes, 81,274. 7. Carlos Sainz (ESP), Ferrari, 81,911. 8. Charles Leclerc (MON), Ferrari, 83,126. 9. eine Runde zurück: Lando Norris (GBR), McLaren-Mercedes. 10. Sebastian Vettel (GER), Aston Martin-Mercedes. 11. Pierre Gasly (FRA), AlphaTauri-Honda. 12. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren-Mercedes. 13. Yuki Tsunoda (JPN), AlphaTauri-Honda. 14. Kimi Räikkönen (FIN), Alfa Romeo-Ferrari. 15. Antonio Giovinazzi (ITA), Alfa Romeo-Ferrari. 16. Mick Schumacher (GER), Haas-Ferrari. 17. zwei Runden zurück: George Russell (GBR), Williams-Mercedes. 18. Nikita Masepin (RUS), Haas-Ferrari. - 20 Fahrer gestartet, 18 klassiert. - Schnellste Runde: Verstappen (57.) mit 1:23,196 (232,799 km/h).

WM-Stand (20/22 plus Sprints in Silverstone, Monza und São Paulo). Fahrer: 1. Verstappen 351,5 (4)*. 2. Hamilton 343,5 (5)*. 3. Bottas 203 (3)*. 4. Perez 190 (1)*. 5. Norris 153 (1)*. 6. Leclerc 152. 7. Sainz 145,5. 8. Ricciardo 105 (1)*. 9. Gasly 92 (1)*. 10. Alonso 77. 11. Ocon 60. 12. Vettel 43. 13. Stroll 34. 14. Tsunoda 20. 15. Russell 16. 16. Räikkönen 10. 17. Latifi 7. 18. Giovinazzi 1. - Teams: 1. Mercedes 546,5 (8)*. 2. Red Bull-Honda 541,5 (5)*. 3. Ferrari 297,5. 4. McLaren-Mercedes 258 (2)*. 5. Alpine-Renault 137. 6. AlphaTauri-Honda 112 (1)*. 7. Aston Martin-Mercedes 77. 8. Williams-Mercedes 23. 9. Alfa Romeo-Ferrari 11. 10. Haas-Ferrari 0. - * 1 Zusatzpunkt für die schnellste Runde in den Grands Prix (bei Klassierung in den ersten zehn). - Halbierte Punkte im Grand Prix von Belgien (Rennabbruch). - Sprints: 3 Punkte für den Sieger, 2 Punkte für den Zweiten, 1 Punkt für den Dritten.

Quelle: sda
veröffentlicht: 21. November 2021 18:55
aktualisiert: 21. November 2021 19:20