Motorrad

Weitere Enttäuschung für Lüthi: Startplatz 22 in Portugal

17. April 2021, 17:01 Uhr
Wie hier in Katar wird Tom Lüthis Kalex mit der Nummer 12 auch in Portugal weit hinten in der Startaufstellung stehen
© KEYSTONE/Karl Fritz Glaenzel
Tom Lüthi wird den Grand Prix von Portugal am Sonntag (Start 15.30 Uhr) nur von Position 22 in der Moto2-Startaufstellung in Angriff nehmen.

Der 34-jährige Berner konnte im Qualifying in Portimão wegen technischer Probleme nur zwei gezeitete Runden drehen. Dies reichte dem Kalex-Fahrer, der schon in den drei Trainings zuvor nicht auf Touren gekommen war, nicht zur Teilnahme am zweiten Teil der Qualifikation aus.

Die Pole-Position sicherte sich wie in den zwei Grands Prix in Katar der Brite Sam Lowes - beide Male fuhr er danach überlegen zum Sieg.

Dupasquier auch weit zurück

Auch Jason Dupasquier war nach dem Moto3-Qualifying auf dem Circuit an der Algarve nicht zufrieden. Der Freiburger Teenager hielt nicht mit den Besten mit und startet gar nur von Position 25. Damit wird es für KTM-Pilot Dupasquier schwierig, wie in den ersten zwei Saisonrennen in Katar zu punkten.

In der Königsklasse sicherte sich Rückkehrer Marc Marquez in der Startaufstellung Position 6. Der Honda-Werkfahrer aus Spanien verlor 0,259 Sekunden auf die Bestzeit des Franzosen Fabio Quartararo (Yamaha).

Bagnaia: Startplatz 11 statt Pole-Position

Der Pechvogel des Tages war Francesco Bagnaia. Der Italiener war auf Ducati klar der Schnellste im Qualifying. Doch ihm wurde von der Rennleitung die Bestzeit aberkannt, weil sie nach einem Sturz von Miguel Oliveira unter gelber Flagge zustande gekommen war. Dadurch fiel Bagnaia bis auf Startposition 11 zurück.

Gar nicht zum dritten Saisonrennen starten wird Jorge Martin. Der Ducati-Fahrer zog sich bei seinem Sturz im dritten Training ein Schädel-Hirn-Trauma sowie Frakturen in der Hand und im Fuss zu.

Quelle: sda
veröffentlicht: 17. April 2021 16:57
aktualisiert: 17. April 2021 17:01