Nashville verliert trotz Josi-Assists

22. Oktober 2016, 09:46 Uhr
Roman Josi (rechts) kann Luke Glendening und die Detroit Red Wings nicht stoppen
Roman Josi (rechts) kann Luke Glendening und die Detroit Red Wings nicht stoppen
© KEYSTONE/AP/PAUL SANCYA
Die Nashville Predators mit den Schweizern Roman Josi, Kevin Fiala und Yannick Weber beziehen in der NHL die dritte Niederlage in Folge. Josi liefert im Powerplay zwei Vorlagen.

Der Schweizer Verteidiger, der mit gut 25 Minuten am zweitmeisten Eiszeit bei den Predators erhielt, legte den Puck im Mitteldrittel P.K. Subban zum 1:1 und im Schlussabschnitt Mike Fisher zum 3:4 auf, war aber auch bei zwei Gegentreffern involviert. Derweil Nashville zum dritten Mal in Folge verlor, gingen die Red Wings zum dritten Mal hintereinander als Sieger vom Eis.

Yannick Weber fiel primär durch einen Faustkampf auf, den er sich zu Beginn des letzten Drittels mit Detroits Dylan Larkin lieferte. Er wurde dafür mit einer Fünfminutenstrafe belegt.

Die NHL-Resultat aus der Nacht zum Samstag mit Schweizer Beteiligung: Detroit Red Wings - Nashville Predators (mit Josi/2 Assists, Fiala und Weber) 5:3.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. Oktober 2016 07:39
aktualisiert: 22. Oktober 2016 09:46