Nice enttäuschend

15. Oktober 2017, 23:10 Uhr
Für Lucien Favre und Nice läuft es in der aktuellen Saison noch nicht nach Wunsch.
Für Lucien Favre und Nice läuft es in der aktuellen Saison noch nicht nach Wunsch.
© Keystone/EPA/Sebastian Nogier
Vier Tage vor dem Europa-League-Spitzenspiel gegen Lazio Rom hinterlässt der OGC Nice in Montpellier (0:2) einen matten Eindruck und bezieht in der 9. Runde der Ligue 1 bereits die fünfte Niederlage.

Der Montpellier HSC verlängerte seine gute Phase in der Liga nach zwei Remis gegen die Liga-Giganten Paris (0:0) und Monaco (1:1) mit einem diskussionslosen 2:0-Sieg gegen das Team von Lucien Favre. In der einseitigen zweiten Hälfte schloss Mbenza 19 Minuten nach dem wunderbaren Hocheckschuss von Stéphane Sessègnon (55.) einen Konter perfekt ab.

Nice enttäuschte nicht zum ersten Mal in dieser Spielzeit. Von der defensiven Stilsicherheit und Spielfreude der besseren OGC-Tage ist wenig übrig geblieben. Innerhalb von knapp drei Monaten hat «Gym» nun gleich oft verloren wie in 38 Runden der ersten Saison unter Favre.

Steve Mandanda stellte beim Gastspiel von Olympique Marseille in Strassburg einen Klubrekord auf. Der 32-jährige, in Kinshasa geborene französischen Nationalkeeper bestritt das 453. Spiel für «OM» und übertraf damit die bisherige Bestmarke von Roger Scotti. Das Jubiläumsspiel gelang Mandanda allerdings nicht nach Wunsch, musste er sich doch dreimal bezwingen lassen. Der Grieche Konstantinos Mitroglou rettete mit seinem Treffer in der Schlussphase den Gästen aber zumindest noch einen Punkt.

Montpellier - Nice 2:0 (0:0). - 14'374 Zuschauer. - Tore: 55. Sessègnon 1:0. 74. Mbenza 2:0.

Strasbourg - Olympique Marseille 3:3 (1:1). - 29'000 Zuschauer. - Tore: 5. Payet 0:1. 31. Aholou 1:1. 48. Koné (Eigentor) 1:2. 60. Koné 2:2. 75. Liénard 3:2. 88. Mitroglou 3:3.

9. Runde: Bordeaux - Nantes 1:1. - Rangliste: 1. Paris Saint-Germain 9/25 (29:6). 2. Monaco 9/19 (24:12). 3. Saint-Etienne 9/17 (13:9). 4. Marseille 9/17 (18:15). 5. Nantes 9/17 (7:6). 6. Lyon 9/16 (20:15). 7. Bordeaux 9/16 (16:14). 8. Caen 9/15 (7:6). 9. Guingamp 9/13 (11:12). 10. Angers 9/12 (14:11). 11. Montpellier 9/12 (7:6). 12. Troyes 9/12 (9:9). 13. Toulouse 9/11 (10:15). 14. Nice 9/10 (12:14). 15. Lille 8/6 (6:13). 16. Amiens 8/6 (4:11). 17. Rennes 9/6 (11:15). 18. Dijon 9/6 (11:19). 19. Strasbourg 9/6 (9:17). 20. Metz 9/3 (4:17).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 15. Oktober 2017 19:04
aktualisiert: 15. Oktober 2017 23:10