Nico Hischier schreibt Schweizer Sportgeschichte

24. Juni 2017, 08:34 Uhr
Nico Hischier schreibt Schweizer Sportgeschichte. Der 18-jährige Walliser wird im NHL-Draft in Chicago von den New Jersey Devils als Nummer 1 gezogen.

Wer vor einem Jahr auf Hischier als Top-Pick gewettet hätte, wäre nun um einiges reicher. Der renommierte kanadische Sender TSN hatte ihn damals als Nummer 16 geführt. Der Wechsel vom SC Bern zum kanadischen Juniorenteam Halifax Mooseheads zahlte sich jedoch aus. Wie erhofft, entwickelte sich Hischier enorm. In 63 Spielen für Halifax verzeichnete er sagenhafte 41 Tore und 52 Assists. Das Meisterstück gelang ihm aber an der U20-WM, wo er gegen die mehrheitlich älteren Gegner in fünf Partien vier Tore sowie drei Assists erzielte.

Der grosse Moment für Nico Hischier: 

Duell zwischen Hischier und Patrick 

Am Ende lief bezüglich der Nummer 1 alles auf ein Duell zwischen Hischier und Nolan Patrick hinaus. Der Kanadier hatte wegen Verletzungen einen Grossteil der Saison verpasst. Nun musste er sich mit der Nummer 2 begnügen - er spielt künftig für die Philadelphia Flyers.

Zentrale Rolle für Hischier

«Ich bin sprachlos, finde keine Worte. Es ist ein fantastisches Gefühl», sagte Hischier in einem ersten Statement. In der Organisation der Devils ist er nicht der einzige Schweizer, wurde doch Verteidiger Mirco Müller vor kurzem von den San Jose Sharks zu New Jersey getradet. Der dreifache Stanley-Cup-Sieger (1995, 2000, 2003) will das Team verjüngen, nachdem er zuletzt fünfmal hintereinander die Playoffs verpasst hat. Insofern dürfte Hischier eine zentrale Rolle zukommen.

Vor Hischier war Nino Niederreiter, 2010 die Nummer 5, der am höchsten gezogene Schweizer Spieler gewesen. Insgesamt ist er der neunte Schweizer Erstrunden-Draft, der siebente seit 2008.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 24. Juni 2017 01:24
aktualisiert: 24. Juni 2017 08:34