Niederreiter trifft bei Minnesotas Kantersieg doppelt

13. Januar 2017, 09:50 Uhr
Nino Niederreiter lässt sich feiern
Nino Niederreiter lässt sich feiern
© KEYSTONE/FR51399 AP/ANDY CLAYTON-KING
Auch dank zwei Toren von Nino Niederreiter feiern die Minnesota Wild im Heimspiel gegen die Montreal Canadiens einen 7:1-Kantersieg. Derweil verletzt sich Roman Josi beim 2:1-Heimsieg von Nashville. Niederreiter erzielte die Tore zum 4:0 und 7:0.

Es war für den Churer Stürmer das zehnte und elfte Saisontor, nachdem er zuletzt sechs Spiele hintereinander nicht mehr getroffen hatte.

Neun Sekunden vor Schluss vermieste Tomas Plekanec Wild-Goalie Devan Dubnyk den Shutout. Sven Andrighetto durfte sich bei Montreals Ehrentreffer einen Assist gutschreiben lassen.

Für Minnesota war es der 15. Sieg aus den letzten 17 Spielen. Die Wild festigten damit in der Central Division den 2. Tabellenplatz.

Über einen Sieg freuen konnten sich auch Roman Josi, Yannick Weber und Kevin Fiala mit den Nashville Predators. Zuhause gewannen sie dank einer starken Leistung von Ersatzgoalie Juuse Saros (35 Paraden) gegen die Boston Bruins 2:1.

Nashville kam der Sieg allerdings teuer zu stehen. Josi musste das Eis nach einem Check von Anton Blidh, der dafür mit einem Restausschluss bestraft wurde, nach 16 Minuten mit einer Verletzung am Oberkörper verlassen. Über die Schwere der Verletzung und die Ausfallzeit wurde nichts bekannt. Seit fast einem Monat müssen die Predators nun schon auf Starverteidiger P.K. Subban verzichten, der verletzungshalber das zwölfte Spiel in Folge verpasste.

Mark Streit ist noch immer rekonvaleszent. Seine Philadelphia Flyers gewannen ohne den Berner Verteidiger zuhause gegen die Vancouver Canucks 5:4 nach Penaltyschiessen. Luca Sbisa und Sven Bärtschi blieben bei Vancouver ohne Skorerpunkte.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 13. Januar 2017 06:36
aktualisiert: 13. Januar 2017 09:50