Nino Schurter findet Familienglück 100-mal schöner als Sporterfolg

David Scarano, 9. November 2015, 15:10 Uhr
Cross-Country-Weltmeister Nino Schurter schwelgt einen Monat nach der Geburt von Tochter Lisa im Papi-Glück. Es sei «hundertmal schöner als sportliche Erfolge». In der Babypflege macht er alles mit, auch Nachtschichten. Allerdings sei das Kind «sehr brav», gibt er zu.
Nino Schurter - hier beim Super Zehnkampf vom Wochenende - ist derzeit nur ungern getrennt von seiner einen Monat alten Tochter.
© Keystone/ANTHONY ANEX

Wenn die Kleine einmal schreie, könne man sicher sein, dass sie entweder Hunger habe oder eine frische Windel benötige, verriet der 29-Jährige dem SRF-Magazin «Glanz & Gloria». Das mache es für die Eltern einfacher. «Es ist schön, dass sie so nett mit uns umgeht», findet er.

David Scarano
Quelle: SDA
veröffentlicht: 9. November 2015 14:58
aktualisiert: 9. November 2015 15:10
Anzeige