Nino Schurter findet Familienglück 100-mal schöner als Sporterfolg

David Scarano, 9. November 2015, 15:10 Uhr
Nino Schurter - hier beim Super Zehnkampf vom Wochenende - ist derzeit nur ungern getrennt von seiner einen Monat alten Tochter.
© Keystone/ANTHONY ANEX
Cross-Country-Weltmeister Nino Schurter schwelgt einen Monat nach der Geburt von Tochter Lisa im Papi-Glück. Es sei «hundertmal schöner als sportliche Erfolge». In der Babypflege macht er alles mit, auch Nachtschichten. Allerdings sei das Kind «sehr brav», gibt er zu.

Wenn die Kleine einmal schreie, könne man sicher sein, dass sie entweder Hunger habe oder eine frische Windel benötige, verriet der 29-Jährige dem SRF-Magazin «Glanz & Gloria». Das mache es für die Eltern einfacher. «Es ist schön, dass sie so nett mit uns umgeht», findet er.

David Scarano
Quelle: SDA
veröffentlicht: 9. November 2015 14:58
aktualisiert: 9. November 2015 15:10