Osaka erneut nach Rückstand eine Runde weiter

30. Mai 2019, 16:00 Uhr
Naomi Osaka kann nach ihrem Sieg gegen Victoria Asarenka strahlen
Naomi Osaka kann nach ihrem Sieg gegen Victoria Asarenka strahlen
© KEYSTONE/EPA/SRDJAN SUKI
Die Weltranglisten-Erste Naomi Osaka muss beim French Open auch in der 2. Runde über drei Sätze gehen. Die Japanerin schlägt Victoria Asarenka 4:6, 7:5, 6:3. Osaka stand in der 1. Runde gegen die Slowakin Anna Karolina Schmiedlova mehrmals nur zwei Punkte vor dem Aus.

Auch bei ihrem zweiten Auftritt in Paris musste sie sich zurückkämpfen. Gegen die ehemalige Nummer 1 Asarenka lag die 21-jährige US Open- und Australian Open-Siegerin 4:6, 2:4 zurück.

Die 23-fache Grand-Slam-Siegerin Serena Williams feierte einen ungefährdeten Sieg gegen die Japanerin Kurumi Nara (WTA 238) 6:3, 6:2. Nara hatte in den letzten beiden Qualifikationsrunden die Schweizerinnen Timea Bacsinszky und Conny Perrin eliminiert. Die 37-jährige Williams trifft in der 3. Runde auf ihre 17 Jahre jüngere Landsfrau Sofia Kenin (WTA 35).

Bei den Männern setzte sich Vorjahresfinalist Dominik Thiem gegen den Kasachen Alexander Bublik (ATP 91) erst nach vier Sätzen mit 6:3, 6:7 (6:8), 6:3, 7:5 durch. Der österreichische Weltranglisten-Vierte gewann den vierten Satz nach 2:5-Rückstand. In der 3. Runde trifft Thiem auf den Uruguayer Pablo Cuevas (ATP 47). Für einmal ohne Probleme setzte sich Alexander Zverev durch. Der Deutsche gewann gegen den schwedischen Qualifikanten Mikael Ymer (ATP 115) mit 6:1, 6:3, 7:6 (7:3).

Quelle: SDA
veröffentlicht: 30. Mai 2019 14:11
aktualisiert: 30. Mai 2019 16:00