Parallel-Riesenslalom wird am Sonntag fortgesetzt

4. März 2017, 21:12 Uhr
Dichter Nebel und starker Wind sorgten in Kayseri für den Rennunterbruch
Dichter Nebel und starker Wind sorgten in Kayseri für den Rennunterbruch
© FIS/Miha Matavz
Die Fortsetzung des letzten Parallel-Riesenslaloms im Snowboard-Weltcup vor der WM muss von Samstag auf Sonntag vertagt werden.

Dichter Nebel und starker Wind im türkischen Wintersportort Erciyes nahe der Stadt Kayseri sorgten dafür, dass die Organisatoren das Rennen nach der ersten K.o.-Runde abbrechen mussten. Es soll am Sonntag ab 8 Uhr Schweizer Zeit mit den Viertelfinals weitergehen.

Vom Schweizer Frauenquintett überstand einzig Patrizia Kummer, die noch Chancen auf den Gewinn ihres fünften Disziplinentitels hat, die Achtelfinals. Die dreifache Gesamtsiegerin trifft in der 2. Runde auf die letztjährige Dominatorin Ester Ledecka aus Tschechien.

Bei den Männern schieden die beiden Bündner Dario Caviezel (als Schnellster der Qualifikation) und Nevin Galmarini im ersten Lauf aus.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 4. März 2017 17:03
aktualisiert: 4. März 2017 21:12