Petkovic muss auf Bürki und Tarashaj verzichten

7. November 2016, 17:30 Uhr
Nationalcoach Vladimir Petkovic muss zwei Spieler nachnominieren
Nationalcoach Vladimir Petkovic muss zwei Spieler nachnominieren
© KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
Nationaltrainer Vladimir Petkovic muss im WM-Qualifikationsspiel am Sonntag in Luzern gegen die Färöer-Inseln auf zwei Spieler verzichten: Torhüter Roman Bürki und Stürmer Shani Tarashaj fallen aus.

Roman Bürki von Borussia Dortmund sagte wegen Rückproblemen ab, während Shani Tarashaj von Eintracht Frankfurt unter einer Mandelentzündung leidet. Er verpasste deswegen am letzten Samstag bereits das Bundesligaspiel gegen den 1. FC Köln. Am Mittwoch unterzieht er sich der notwendigen Operation.

Coach Petkovic reagierte am Tag des Einrückens in Lugano auf die Absagen und hat mit Ivon Mvogo von YB und Remo Freuler von Atalanta Bergamo bereits zwei Spieler nachnominiert.

Zur Diskussion stand auch Mario Gavranovic, der seit der WM 2014 in Brasilien nicht mehr zum Kreis der Nationalmannschaft gehört hatte. Doch der Stürmer von Kroatiens Tabellenführer Rijeka zog sich am Wochenende im Spiel gegen Hajduk Split einen Muskelfaserriss zu.

Für den 24-jährigen Remo Freuler ist es das erste Natiaufgebot seiner Karriere.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 7. November 2016 15:23
aktualisiert: 7. November 2016 17:30