Problemloser Bieler Sieg in Langnau

19. Dezember 2017, 22:26 Uhr
Antti Törmänen feierte mit Biel einen weiteren Sieg
Antti Törmänen feierte mit Biel einen weiteren Sieg
© KEYSTONE/PPR/PETER KLAUNZER
Die SCL Tigers verlieren im Heimspiel gegen Biel (1:4) nach vier Siegen in Folge erstmals wieder und enttäuschen schwer.

Hoch dekorierte Kommentatoren hatten von den SCL Tigers geschwärmt und fertigten flugs eine Tabelle der letzten neun Runden an: selbstredend topklassiert, die Emmentaler. Im Duell mit dem EHC Biel, seit der Freistellung von Mike McNamara kaum mehr wiederzuerkennen, erlitt Heinz Ehlers' im Normalfall stabile Mannschaft einen veritablen Kollaps.

Ein überdurchschnittlich effizienter Auftritt in den ersten 20 Minuten genügte Biel zur frühen Zäsur. Kevin Fey, Beat Forster und Samuel Kreis verschafften den vom ehemaligen SCB-Meister-Coach Antti Törmänen exzellenten gruppierten Gästen eine kursweisende 3:0-Führung. Der zuletzt brillante Langnauer Keeper Ivars Punnenovs hinterliess im Startdrittel einen suboptimalen Eindruck und wurde vorzeitig ersetzt.

Der dänische Taktiker Ehlers hatte sich in der Personalwahl schon vor dem ersten Puckeinwurf den einen oder anderen Fehlgriff geleistet. Ohne Not nahm er in diversen Sturmlinien Rochaden vor. Weshalb er ausgerechnet in diesem massgeblichen Derby auf den finnischen Topskorer Antti Erkinjuntti verzichtete, ist aus sportlichen Gründen nicht nachvollziehbar.

SCL Tigers - Biel 1:4 (0:3, 0:0, 1:1)

5840 Zuschauer. - SR Urban/Wehrli, Bürgi/Gurtner. - Tore: 11. Fey (Earl, Fabian Lüthi) 0:1. 14. Forster (Rajala) 0:2. 20. (19:37) Kreis (Fey) 0:3. 44. Rajala (Pouliot, Jecker) 0:4. 58. Thuresson (Gustafsson, Albrecht/Ausschluss Pouliot) 1:4. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen die SCL Tigers, 4mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Elo; Pouliot.

SCL Tigers: Punnenovs (21. Ciaccio); Huguenin, Blaser; Zryd, Koistinen; Lardi, Erni; Seydoux, Randegger; Dufner, Diem; Elo, Albrecht, Dostoinov; Thuresson, Himelfarb, Pascal Berger; Kuonen, Gustafsson, Neukom; Gerber, Haas, Rüegsegger.

Biel: Hiller; Jecker, Forster; Kreis, Fey; Lofquist, Maurer; Pedretti, Pouliot, Rajala; Earl, Fuchs, Tschantré; Schmutz, Neuenschwander, Fabian Lüthi; Joggi, Sutter, Wetzel.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Nils Berger, Stettler, Nüssli, Peter (alle verletzt), Erkinjuntti, Gagnon (beide überzählig), Biel ohne Valentin Lüthi (verletzt), Micflikier, Steiner (beide krank), Hächler (überzählig) und Nussbaumer (U20-Nationalteam). 5. Pfostenschuss von Neukom.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 19. Dezember 2017 22:14
aktualisiert: 19. Dezember 2017 22:26