Anzeige
Karate

Quirici gegen Top-Karatekas aus Asien und Afrika

4. August 2021, 14:28 Uhr
Mit Hamideh Abbasali aus Iran und Feryal Abdelaziz (Ägypten) trifft Elena Quirici in der Vorrunde der Kategorie über 61 kg am Samstag unter anderen auf die Kontinentalmeisterinnen Asiens und Afrikas.
Elena Quirici macht sich bereit für das Olympia-Debüt und die Olympia-Dernière ihrer Sportart Karate
© KEYSTONE/ENNIO LEANZA

Zum Auftakt ihres Programms stellt sich die 27-jährige Aargauerin der Algerierin Lamya Matoub, der WM-Dritten von 2018 in Madrid, während es zum Abschluss zur Revanche gegen die Chinesin Li Gong kommt. Der 21-Jährigen war Quirici Anfang Mai im Final des Premier-Turniers in Lissabon unterlegen, weshalb sich die Schweizerin erst später - bei letzter Gelegenheit - das Olympia-Ticket sicherte.

Für die Schweizerin, die 2012 in Paris WM-Bronze in der Kategorie bis 61 kg gewann, muss in der Vorrunde ein Top-2-Ergebnis das Ziel sein, um sich für die Halbfinals zu qualifizieren. Mit der Halbfinal-Qualifikation einhergehen würde eine weitere Schweizer Olympia-Medaille - wie etwa im Boxen erhalten auch im Karate die Verliererinnen der Halbfinals jeweils eine Bronze-Medaille.

Quelle: sda
veröffentlicht: 4. August 2021 14:05
aktualisiert: 4. August 2021 14:28