Rafael Nadal in Monte Carlo zum 11. Mal im Final

22. April 2017, 19:07 Uhr
Rafael Nadal zog in Monte Carlo in den Final ein
Rafael Nadal zog in Monte Carlo in den Final ein
© KEYSTONE/AP/CLAUDE PARIS
Rafael Nadal spielt am Sonntag um seinen zehnten Titel beim Masters-1000-Turnier von Monte Carlo. Der Spanier setzt sich gegen den Belgier David Goffin problemlos mit 6:3, 6:1 durch. Nadal hat in dieser Woche seine Sandsaison stark lanciert.

Zum elften Mal steht der Mallorquiner im Monte Carlo Country Club im Final. Gegen Goffin, der am Freitag mit dem Dreisatzerfolg gegen Novak Djokovic erstmals in seiner Karriere einen Top-3-Spieler geschlagen hatte, bekundete er nach einer ausgeglichenen Startphase keine Mühe mehr.

Goffin hatte allerdings Pech mit einem Fehlentscheid des französischen Schiedsrichters Cédric Mourier. Dieser sah sich im ersten Satz einen falschen Abdruck an, wie das bei Sandturnieren offiziell nicht verwendete Hawk-Eye aufdeckte. Er gab einen Ball von Nadal gut, der eigentlich zu lang gewesen war. Anstatt 4:2 für den belgischen Weltranglisten-13. stand es nach dem 17 Minuten dauernden Game 3:3. Goffin erholte sich von diesem Rückschlag nicht mehr.

Nadal strebt derweil am Sonntag seinen 70. Titel an - überraschenderweise gegen seinen Landsmann Albert Ramos-Viñolas (ATP 24), der erstmals bei einem Masters-1000-Turnier über die Achtelfinals hinaus gekommen ist. Der 29-jährige Katalane, der Ende Mai beim Geneva Open antreten wird, schlug im Halbfinal den Franzosen Lucas Pouille (ATP 17) 6:3, 5:7, 6:1.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 22. April 2017 18:10
aktualisiert: 22. April 2017 19:07