Real schlägt den Bundesliga-Leader 3:1

Laurien Gschwend, 26. September 2017, 22:58 Uhr
Borussia Dortmund bekommt in der Champions League von Real Madrid die Limiten aufgezeigt. Vor eigenem Anhang verliert der Bundesliga-Leader 1:3.

Gareth Bale nach einer guten Viertelstunde und Cristiano Ronaldo nach dem Seitenwechsel schossen die Tore für Real. Für die Dortmunder konnte Pierre-Emerick Aubameyang in der 54. Minute nur zum 1:2 verkürzen. Besonders bitter für BVB-Keeper Roman Bürki: Zum 1:3 liess sich der Schweizer Nationalkeeper von Ronaldo im kurzen Eck erwischen. Selbiges war ihm schon vor zwei Wochen bei der Niederlage gegen Tottenham zweimal unterlaufen.

Tottenham besiegt APOEL Nikosia

Real führt die Tabelle damit gemeinsam mit Tottenham an. Die Londoner gelangten bei APOEL Nikosia dank einer Triplette von Patrick Kane zu einem problemlosen 3:0-Sieg.

Manchester City gelangte mit einem 2:0 zuhause gegen Schachtar Donezk zum zweiten Sieg. Kevin de Bruyne und Raheem Sterling erzielten die Tore in der zweiten Halbzeit. Sergio Agüero scheiterte mit einem Foulpenalty. Gruppen-Konkurrent Napoli gelangte mit einem 3:1 gegen Feyenoord Rotterdam zum ersten Sieg.

Unentschieden zwischen Liverpool und Spartak Moskau

Für Monaco setzte es in der Gruppe G zuhause gegen Porto ein 0:3 ab. Liverpool musste sich in der Gruppe E bei Spartak Moskau mit einem 1:1 begnügen. Der FC Sevilla (3:0) gegen Maribor führt die Gruppe damit an.

Laurien Gschwend
Quelle: SDA
veröffentlicht: 26. September 2017 20:41
aktualisiert: 26. September 2017 22:58