Anzeige

«Riesige Fangemeinschaft hinter sich»

Laurien Gschwend, 9. März 2017, 22:18 Uhr
An diesem Samstag empfängt der FC St.Gallen den FC Luzern im Kybunpark (ab 20 Uhr im Liveticker auf FM1Today). Was haben die Mannschaften gemeinsam, was unterscheidet sie? Beim neuen FCSG-Magazin stellt sich ausserdem die Frage, was der Club dem Mittelfeldspieler Lucas Cueto sowie dem Teambusfahrer Raphael Hertach bedeutet.
Mittelfeldspieler Lucas Cueto fühlt sich wohl beim FC St.Gallen.
© Screenshot FCSG-Magazin

«Der FC St.Gallen und der FC Luzern haben einige Parallelen. Beide Mannschaften haben eine riesige Fangemeinschaft, eine riesige Region, die hinter dem Club steht. Das ist sehr wichtig», sagt FCSG-Fussballexperte Werni Zünd. Die Luzerner stehen im Cup-Halbfinal. «Sie haben 20 Tore mehr als die St.Galler geschossen, aber auch zehn Tore mehr bekommen.»

«Unglaubliches Glücksgefühl»

In der zehnten Folge des FCSG-Magazins wird Lucas Cueto, der im offensiven Mittelfeld spielt, näher vorgestellt. «Mein Vater war mein erster Trainer. Er hat mich zum Fussball gebracht», erzählt der Deutsche, der seit einem Jahr grün-weiss trägt. Beim FC St.Gallen habe er jeweils nicht das Gefühl, zur Arbeit zu gehen, sondern mit Freunden oder der Familie etwas zu unternehmen. «Sowas habe ich noch nie erlebt.» Im Kybunpark verspüre er jedes Mal ein «unglaubliches Glücksgefühl», die Fangemeinschaft beeindrucke ihn.

Schon als kleiner Bub FCSG-Fan

Ähnlich geht es Raphael Hertach, welcher den FCSG zu einem Grossteil der Auswärtsspiele fährt. «Ich stand schon als kleiner Junge auf der Tribüne im Espenmoos und habe mitgefiebert», berichtet er. Deshalb sei es besonders schön, als Teambusfahrer so nah an der Mannschaft zu sein. Welches Lied er persönlich mit dem FC St.Gallen verbindet, erfahrt ihr im Video. Auch diesmal gibt es einen Einblick in den Fanshop und eine knifflige Quizfrage.

Player spielt im Picture-in-Picture Modus

Laurien Gschwend
Quelle: red.
veröffentlicht: 9. März 2017 22:18
aktualisiert: 9. März 2017 22:18