Roman Josi attackiert seine persönlichen Rekorde

20. Februar 2019, 09:20 Uhr
Roman Josi mit dem "C" des Captains lässt sich für sein Siegestor zum 4:3 beglückwünschen
Roman Josi mit dem "C" des Captains lässt sich für sein Siegestor zum 4:3 beglückwünschen
© KEYSTONE/AP/LM OTERO
Nicht von ungefähr wird Roman Josi nach Nashvilles 5:3-Sieg in Dallas zum besten Spieler der Partie gewählt. Er assistiert beim 1:0 und markiert die beiden Tore im letzten Drittel. Das Siegestor zum 4:3 in der 48. Minute erzielte Josi auf nicht alltägliche Art.

Er kurvte um das Tor und brachte sich mitten vor dem Tor in Schussposition, worauf er Dallas' russischen Goalie Anton Chudobin mit einem Heber bezwang. Ganz anders war Josis Tor 31 Sekunden vor Schluss. Die Stars versuchten es mit sechs Feldspielern, und Josi traf aus dem eigenen Bullykreis in den verlassenen Kasten.

Der 28-jährige Berner ist bei 49 Skorerpunkten angelangt. Ihm bleiben in der Regular Season noch 20 Partien, um den persönlichen Rekord von 61 Punkten (14 Tore/47 Assists) aus der Saison 2015/16 zu egalisieren oder zu übertreffen. Die meisten Tore in einer Qualifikation - 15 - erzielte Josi 2014/15. Im laufenden Winter hat er schon 13 Mal getroffen.

Mit zwei Toren und einem Assist egalisierte Josi zudem seine Bestleistung der Saison aus dem Spiel bei den Ottawa Senators am 17. Dezember.

Ein schöner persönlicher Erfolg gelang Verteidiger Mirco Müller von den New Jersey Devils. Der 23-jährige Winterthurer leistete zu zwei Toren die Vorarbeit. Dennoch unterlagen die Devils daheim den Pittsburgh Penguins nach zweimaliger Führung 3:4.

Quelle: SDA
veröffentlicht: 20. Februar 2019 06:59
aktualisiert: 20. Februar 2019 09:20