Anzeige
NHL

Roman Josi und Timo Meier mit je zwei Skorerpunkten

9. Januar 2022, 07:54 Uhr
Roman Josi führt die Nashville Predators mit einem Tor und einem Assist zum vierten Sieg in Folge. Auch die Schweizer Stürmer Timo Meier und Kevin Fiala sind entscheidend.
Roman Josi war einmal mehr entscheidend für die Nashville Predators.
© KEYSTONE/AP/MARK HUMPHREY

Josi hatte beim 4:2-Auswärtssieg einen weiteren grossen Auftritt gegen die Arizona Coyotes, einen seiner Lieblingsgegner in der NHL. Der als bester Spieler der Partie ausgezeichnete Berner Verteidiger eroberte kurz vor der ersten Pause im eigenen Drittel den Puck und initiierte das 3:0. Im Schlussabschnitt traf er im Powerplay von der blauen Linie zum 4:1. Es waren für den Captain der Predators die Skorerpunkte 10 und 11 in den letzten fünf Spielen gegen Arizona.

Timo Meier trug zwei Assists zum 3:2-Sieg der San Jose Sharks bei den Philadelphia Flyers bei. Der Appenzeller war an den ersten beiden Toren des Tschechen Tomas Hertl beteiligt, der in der Verlängerung nach 24 Sekunden mit seinem dritten Tor den Sieg der Kalifornier sicherte. Meier hat nach 31 Partien 38 Skorerpunkt und ist damit die Nummer 9 der Liga.

Kevin Fiala wurde beim 3:2-Sieg der Minnesota Wild daheim gegen die Washington Capitals als drittbester Spieler ausgezeichnet. Der Ostschweizer war am Ausgleich zum 2:2 35 Sekunden vor der Verlängerung beteiligt und war einer von zwei erfolgreichen Schützen im Penaltyschiessen.

Nico Hischier unterlag mit den New Jersey Devils bei den Columbus Blue Jackets 3:4, konnte aber seinen 7. Saisontreffer erzielen. Mit einem Handgelenkschuss traf er in der 15. Minute zum 1:2.

Quelle: sda
veröffentlicht: 9. Januar 2022 08:00
aktualisiert: 9. Januar 2022 07:54